Die Immobilienprofis an der Mosel

Innovative 360-Grad-"Besichtigung"

Neue Perspektiven bei der Immobilienvermarktung

Immobilienbesichtigungen kosten Zeit und Nerven – den Kaufinteressenten, weil er Zeit finden muss,  um eine Immobilie zu besichtigen, die in der Anzeige toll klingt, aber dann vielleicht doch nicht das Passende ist und den Eigentümer, weil er seine Immobilie jedes Mal herrichten muss, ohne genau zu wissen, ob der Interessent auch wirklich ein potenzieller Käufer ist. Der Mosel-Immobilien-Service findet unter anderem mit modernen 360-Grad-Besichtigungen schon vorab heraus, ob Interessent und Immobilie wirklich zueinander passen könnten und ersparen allen Beteiligten so viel Zeit und Aufwand. Ein wertvolles Instrument sind dabei auch innovative 360-Grad-Besichtigungen, die vom Haus oder von der Wohnung angefertigt werden und mit denen sich Interessenten bequem am Computer, Smartphone oder Tablet in der Immobilie umschauen können. 

„Ehe den Interessenten der virtuelle Einlass gewährt wird, müssen sie sich jedoch zunächst einmalig registrieren und ihre Kontaktdaten an uns übermitteln“, erklärt Sarah Zender. So sind wir im Bilde, wer mehr möchte, als nur mal schauen. Das beschränkt die Zahl der realen Besichtigungen auf ein Minimum und die Eigentümer können den vorab geprüften Interessenten ruhigen Gewissens die Tür öffnen.

Auch Kaufinteressenten sparen mit 360-Grad-Besichtigungen wertvolle Zeit. Sie können sich virtuell durch alle Räume bewegen und einen realistischen ersten Eindruck verschaffen. Innerhalb der Tour können sie außerdem auf das Exposé zugreifen, sich mit der zugehörigen Karte einen Überblick über die Lage der Immobilie verschaffen, die Grundrisse ansehen und vieles mehr. „Eine innovative, serviceorientierte und komfortable Lösung für Käufer und Verkäufer“, verspricht Prokuristin Sarah Zender.